isla® cassis Pastillen

 

PZN: 03396814

UVP *(2): 5,47 €

Menge: 30 St

Darreichung: Pastillen

Hersteller: Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG


Produktdetails / Pflichtangaben

Wirkstoffe
• 80 mg Isländisches Moos-Extrakt (0,4-0,8:1); Auszugsmittel: Wasser


Indikation/Anwendung
Die Inhaltsstoffe des Produktes legen sich wie Balsam über die Schleimhaut in Hals und Rachen. So wird sie vor weiteren Angriffen geschützt und die gereizte Schleimhaut kann sich durch die wohltuende Wirkung schneller erholen, insbesondere bei Beschwerden im Hals durch
• Hustenreiz und Heiserkeit
• starke Beanspruchung der Stimmbänder (Sänger, Redner)
• trockene Atemluft (geheizt oder klimatisiert)
• Mundtrockenheit
• eingeschränkte Nasenatmung

Dosierung
• Je nach Bedarf mehrmals täglich 1– 2 Pastillen lutschen.
 
• Wie lange dürfen Sie das Präparat anwenden?
• Bei Bedarf kann das Produkt auch über einen längeren Zeitraum angewendet werden.
• Wenn nach 10-tägiger Behandlung keine Besserung eingetreten ist, befragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Art und Weise
• Pastillen zum Lutschen.


Nebenwirkungen
• Sehr selten kann bei der Anwendung des Präparates aufgrund der Zuckeraustauschstoffe Sorbitol und Maltitol eine abführende Wirkung auftreten.

Wechselwirkungen
keine Informationen vorhanden

Gegenanzeigen
• Das Produkt darf nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegen einen der enthaltenen Inhaltsstoffe.

Schwangerschaft und Stillzeit
• Es liegen keine Erkenntnisse vor, die gegen eine Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit sprechen.
Patientenhinweise
• Wann ist bei der Anwendung Vorsicht geboten?
- Bitte nehmen Sie das Präparat erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

1) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe – Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.

2) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Quelle: Angaben der Packungsbeilage. Abbildungen können abweichen.

Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.